Fahrer

Wer sich für Automobilmotorsport interessiert, hat sich sicherlich schon mindestens einmal die elementare Frage gestellt: Wie könnte ich eigentlich Rennfahrer werden? In der heutigen Motorsportwelt lässt sich diese Frage nur beantworten, wer neben Talent auch über die nötigen finanziellen Mittel verfügt. Selbst bereits für den Einstieg in den Automobilmotorsport, dem Go-Kart-Racing, werden nicht selten zwischen 5.000 - 10.000 € pro Jahr fällig. Gleiches gilt für die zahlreichen Markenpokale, die ab ca. 15.000 € pro Jahr zu Buche schlagen. Hierdurch ist es nicht verwunderlich, dass die meisten fahrerischen Naturtalente in ihrem Leben nie einen Rennwagen vom Fahrersitz aus zu Gesicht bekommen. Bei den Rennfahrern der SCAG sollte es sich daher um all jene mit Benzin im Blut und fahrerischen Können handeln, welche den Automobilmotorsport immer schon auf Hobbyebene nachgehen wollten, aber aus finanziellen Beschränkungen nie eine Möglichkeit dazu hatten.

Die Rennen der SCAG sollen ohne jegliche Betreuung des DMSB (Deutscher Motor Sport Bund) oder der FIA (Federation Internationale de l'Automobile) ausgetragen werden. Hierdurch sind keinerlei Rennfahrerlizenzen erforderlich. Um dennoch die Sicherheit der Fahrer auf der Strecke zu gewährleisten, sollte jeder Fahrer die nötigen gesundheitlichen Voraussetzungen mitbringen, die zugleich ein gewisses sportliches Level voraussetzen und über alle nötigen Rennregeln auf und neben der Strecke Bescheid wissen.

Zur Gewährleistung der gesundheitlichen bzw. sportlichen Eignung, sollte sich jeder Fahrer 1x jährlich einer verkehrsmedizinischen Untersuchung nach der Fahrerlaubnisverordnung unterziehen, welche von Berufskraftfahren wie Lkw- oder Taxi-Fahrern ebenfalls absolviert werden müssen. Neben der Seh- und körperlichen Belastungsfähigkeit wird dabei u.a. auch das Reaktionsvermögen getestet. Die Kosten hierfür betragen je nach Region und medizinischer Untersuchungseinrichtung zwischen ca. 150 - 250 €. Zu Beginn jeder Saison ist dann das medizinische Gutachten den Rennsportverantwortlichen der SCAG im Original vorzulegen. Es versteht sich von selbst, dass alle Fahrer in ihrer Freizeit mittels Ausdauersportarten wie Radfahren, Joggen, Schwimmen, …sich das nötige Fitnesslevel für den Wettkampf auf der Rennstrecke selbstständige erarbeiten und erhalten.

Bezüglich der Rennregeln wird es ein offizielles SCAG Reglement geben, an das sich alle Teilnehmer, egal ob Teams oder Fahrer, zu halten haben. Mehr hierzu unter dem Menüpunkt: Veranstaltungen.

Trotz aller Bemühungen sichere Rennveranstaltungen durchzuführen, können Unfälle während der Rennen nicht gänzlich ausgeschlossen werden. Um die Fahrer im Ernstfall bestmöglich zu schützen, müssen neben den technischen Sicherheitsvorgehrungen in den Fahrzeugen, auch die Fahrer selbst über die nötige Sicherheitsausrüstung verfügen, welche nachfolgend tabellarisch aufgeführt sind.

Sicherheitsausrüstung ab ca. Preise
Integralhelm mit HANS-System-Aufnahme 350 €
HANS-System 330 €
Rennoverall (feuerbeständig) 300 €
Paar Handschuh (feuerbeständig) 65 €
Paar Schuhe (feuerbeständig) 125 €
Unterwäsche (feuerbeständig) 185 €
Summe 1.355 €

Die Gesamtkosten sind dabei als einmalige Anschaffungskosten anzusehen.

hans Rennfahrer mit Integralhelm und HANS-System

© evolvingblue (CC BY 2.0)

Zur Absicherung finanzieller Risiken, sollte jeder Fahrer über eine Fahrerunfall- sowie Fahrerhaftpflichtversicherung verfügen. Die Kosten hierfür sind derzeitig noch ungeklärt, da diese in Abhängig von mehreren Faktoren (Anzahl der Rennen pro Jahr, Starterfeldgröße, Deckungssummen, …) individuell berechnet werden müssen. Nach Rücksprache mit einigen Versicherungsgesellschaften belaufen sich die Kosten hierfür schätzungsweise auf 350 - 500 € pro Jahr.

Fahrermusterliste - Ihr könnte bald Ihr Name stehen! Auf was warten Sie noch?

SCAG-Fahrerliste
driver Persönliche Daten
Name: Max Mustermann
Geburtsdatum (Alter): 01.01.1964 (50)
Wohnort: Maxenhausen
Beruf: Kfz-Mechatroniker
Interessen: Familie, US-Cars, Schrauben, Sport
Motorsportaktivität: 1997 - 2008, seit 2012
Fahrzeug
Hersteller: Mercedes
Modell: E-Klasse / W 124
Klasse: 1

driver Persönliche Daten
Name: Maxim Mustermann
Geburtsdatum (Alter): 01.01.1990 (24)
Wohnort: Maxenhausen
Beruf: Technischer Zeichner
Interessen: RC-Cars, Musik, MTB
Motorsportaktivität: seit 2014
Fahrzeug
Hersteller: VW
Modell: Jetta
Klasse: 3

verwendete Quellen: www.sandtler24.de, www.rennsportshop.com